Untergewicht Symptome

Herzlich willkommen auf meiner persönlichen Website!
Mein Name ist Philip Baum und ich helfe Dir beim Zunehmen.

Untergewicht Symptome

Untergewicht kann verschiedenste Ursachen haben, so kann es aus einer Krankheit resultieren, Folge einer zu langen Diät oder Mangelernährung sein. Woran aber erkenne ich wann wenig zu wenig ist? Im folgenden Beitrag möchten wir über die Anzeichen, also die sogenannten Symptome von Untergewicht aufklären. Hierfür beleuchten wir die einzelnen Symptome und geben anschließend ein paar Tipps, wie man Untergewicht wieder in ein Normalgewicht verwandelt.

Müdigkeit - Symptom #1

Untergewicht Symptome: Eines der wohl am häufigsten auftretenden Symptome von Untergewicht ist die Müdigkeit. Das hängt ganz einfach damit zusammen, dass der Körper versucht seine Funktionen insofern herunterzufahren, dass er möglichst lange gewisse Fettreserven lagern kann. Da der Körper im Schlaf weniger leisten muss als im wachen Zustand, verbrennt er im schlafenden Zustand auch weniger Kalorien. Das bedeutet du hast dauerhaft oder zumindest oft ein Gefühl von Müdigkeit, das dir signalisiert du sollest dich hinlegen. Im Grunde genommen ist Müdigkeit also ein Versuch deines Körpers dich so lange wie möglich gesund und wohlernährt zu halten. Um gegen diese Müdigkeit anzukämpfen, musst du also ausreichend essen, damit dein Körper nicht das Gefühl hat, er müsse den Energiesparmodus einschalten.

Die Konzentration lässt nach - Symptom #2

Untergewicht Symptome - Konzentration - Philip Baum

Ein weiteres, sehr weit verbreitetes Symptom von Untergewicht, ist eine mangelnde Konzentration. Das liegt ebenso wie die Müdigkeit an der Sparflamme, auf der dein Körper aufgrund von zu wenig Nährstoffen im System läuft. Denn zu denken, ist nach Auffassung deines Körpers ehr unwichtig, wenn es ums Einsparen von Energie geht. Und das Gehirn ist leider ein Hauptverbraucher eben dieser Energie.

Die Gefühlswelt spielt verrückt - Symptom #3

Untergewicht Symptome - Ein weiteres Anzeichen für ein mögliches Untergewicht ist eine völlig durcheinander gebrachte Gefühlswelt. Und das nicht im positiven Sinne. Oftmals sinkt die Frustrationsgrenze erheblich und man ist schnell mal gereizt. Es reicht dann oft schon eine Kleinigkeit und von guter Laune kippt die Stimmung innerhalb von Sekunden in eine genervte und frustrierte Laune. Das liegt besonders an der Hormonproduktion im Körper, die durch mangelnde Nährstoffe durcheinander geraten ist. Gereiztheit und Frustration sind nach unserer Erfahrung nicht gerade die Gefühlszustände, die von der Allgemeinheit angestrebt werden.

Trockene Haut und Haarausfall - Symptom #4
Untergewicht Symptome - trockene Haut - Philip Baum

Aber auch äußerlich ist Untergewicht nicht bloß am Gewicht erkennbar. Mit ihm gehen häufig trockene Haut und Haarausfall einher. Trockene Haut erkennst du an kleinen Einrissen, beispielsweise an Händen oder am Mund. Haarausfall wird dir nach Wahrscheinlichkeit, zumindest als Frau, recht schnell auffallen. Sollten ungewöhnlich viele Haare in der Bürste hängen bleiben und sollte der Zopf immer dünner werden, besteht Handlungsbedarf. Sicher gibt es für Haarausfall und trockene Haut auch andere Ursachen als ein Untergewicht, aber aufgrund der Mangelernährung wird an diesen Stellen vom Körper gerne mal mit Nährstoffen gespart, die an anderer Stelle wichtiger sind.

Kälte wird anders wahrgenommen - Symptom #5

Bei Untergewicht spielt der ganze Körper verrückt und somit auch seine Empfindungen. Besonders bemerkenswert ist hier, dass Kälte anders wahrgenommen wird. Betroffenen Personen frieren häufiger und vor allem wesentlich früher als ihre gesunden Mitmenschen. Zum einen liegt das daran, dass keine Fettpölsterchen mehr zum wärmen herhalten können und zum anderen daran, dass der Körper die körpereigene Temperatur senkt. Dies tut er um weitere Energie zu sparen, die für alle lebenswichtigen Organe gebraucht wird.

Ein schwaches Immunsystem - Symptom #6

Untergewichtige Personen sind anfälliger für Krankheiten. Diese treten nicht nur häufiger auf, sondern sind auch wesentlich hartnäckiger und man wird sie nur schwer los. Das liegt an einem geschwächten Immunsystem, das wie der Rest des Körpers nun mal auch, genügend Nährstoffe braucht um seine Abwehrkräfte aufrecht erhalten zu können. Für die fiesen kleinen Auslöser von Krankheiten ist es natürlich einfacher durch eine poröse Abwehrmauer zu brechen, als durch eine Unnachgiebige.

Untergewicht Symptome - schwaches Imunsystem - Philip Baum
Die Periode bleibt aus - Symptom #7

Das ist natürlich ein Symptom, dass nur für Frauen gelten kann. Allerdings tritt es bei weiblichen Untergewichtigen häufig nach einer gewissen Zeit im Untergewicht auf. Das bedeutet nicht, dass die Periode nur einmal ausbleibt und dann wieder regelmäßig in Erscheinung tritt. Vielmehr bleibt die Periode dann regelmäßig bis dauerhaft aus, was auf den Hormonhaushalt verweist. Der spielt wie so oft schon erwähnt verrückt und macht auch hier nicht halt. - Untergewicht Symptome

Vermindertes sexuelles Interesse - Symptom #8

Dieses Symptom kann natürlich nur bei geschlechtsreifen Personen auftreten, die gerade ihre Pubertät durchlaufen oder diese schon hinter sich haben. Bei genau diesen Personen kann ein sexuelles Interesse aber stark nachlassen, wenn sie sich im Untergewicht befinden. Das hat selbstverständlich, ebenso wie die Menstruationsstörungen, seinen Ursprung in einem verrückt spielenden Hormonhaushalt.

Der BMI ist zu niedrig - Symptom #9

Der Body Mass Index, kurz BMI, gibt Auskunft über das Verhältnis von Körpergröße zu Körpergewicht. Dieses Verhältnis findet Ausdruck in verschiedenen Werten, die je nach Alter und Geschlecht variieren können. Für Frauen gilt ein BMI von unter 18,5 als untergewichtig, Männer müssten unter einen Wert von 19 fallen, um als untergewichtig zu gelten. Berechnet wird der BMI-Wert indem man Körpergewicht durch die Körpergröße zum Quadrat teilt.

Also:  Körpergewicht  :  Körpergröße²

Es sei an dieser Stelle aber darauf verwiesen, dass der BMI nur ein Richtwert sein kann und auch Menschen, die eigentlich laut BMI bereits im Untergewicht sind, nicht zwingend untergewichtig sein müssen. Das kommt oftmals auf den ganz individuellen Körperbau und die Erbanlagen an, die nun mal bei jedem verschieden sind. Wenn du mehr über den BMI erfahren möchtest, kannst du gerne auf unserem Blog vorbei schauen, da findet sich zu genau diesem Thema ein Beitrag.

Tipps zum Zunehmen - Untergewicht Symptome

Wer sich im Untergewicht befindet, der sollte natürlich schleunigst wieder im Normalgewicht landen. Aber wie kommt man dahin? Mit einer reichhaltigen und ausgewogenen Ernährung, die dir beim Zunehmen und anschließendem Gewicht halten hilft. Diese Ernährung muss unter allen Umständen reich an Nährstoffen sein, womit wir dann beim Stichwort gesund wären. Gesunde Lebensmittel charakterisieren sich durch eine hohe Nährstoffdichte, weshalb sie "ungesunden Produkten" vorzuziehen sind. Natürlich darf auch Ungesundes ab und an im Magen landen, nur sollten die Nährstoffe, die der Körper so unbedingt braucht, abgedeckt sein. Wer zunehmen will muss natürlich mehr essen als er an Kalorien verbraucht, damit tatsächlich ein paar Pfunde auf der Hüfte landen.

Wie du deinen persönlichen Tagesbedarf und darüber hinausgehende Kalorien deckst, verrät dir dieser Beitrag auf unserem Blog *klick*. Für weitere Fragen kannst du dich auch gerne an uns wenden oder in unserer Facebook Gruppe mitdiskutieren.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Alle meine Zunehm-Tipps auf einen Blick ...

Du hast keine Lust dir jeden Tipp einzeln heraus zu suchen?
Lass dir alle Tipps gesammelt als PDF zuschicken!

Zunehm Tipps Download - Schilddrüsenüberfunktion - Blog Philip Baum
arrow
Untergewicht Symptome | Alle Zunehm-Tipps auf einen Blick!