Zunehmen Kalorienbedarf

Herzlich willkommen auf meiner persönlichen Website!
Mein Name ist Philip Baum und ich helfe Dir beim Zunehmen.

Manchmal stopfen wir gefühlt Unmengen an Essen in uns rein, doch auf der Waage tut sich einfach nichts. Aber woran liegt das? Wir essen doch genug oder nicht? Schließlich isst mein Bruder oder meine Schwester viel weniger als ich, aber er/sie ist viel schwerer. Nun ja. Der Mensch ist in seiner Natur nun mal verschieden, da hilft manchmal nicht mal der gleiche Genpool, denn Unterschiede existieren. Jeder von uns ist ganz individuell zusammengesetzt aus verschiedensten kleinen Teilchen, die uns eben einzigartig machen. Das sowohl psychisch, als eben auch physisch. Selbst eineiige Zwillinge unterscheiden sich in ihren Genanlagen minimal. Im Bezug auf eine Zunahme, kannst du dir daher sicher sein, dass sich dein Kalorienbedarf von dem anderer unterscheidet. Der eine muss eben mehr essen, und der andere weniger. Deshalb sollten wir alle anfangen uns nicht mit anderen zu vergleichen, auch wenn das schwer fällt. Gerade bei einer Gewichtszunahme hilft es nichts auf andere zu schauen, da müssen wir uns schon auf unseren Körper und unsere Bedürfnisse konzentrieren.

Stell mir deine Fragen auf Facebook:

Zunehmen Kalorienverbrauch - Facebook Nachricht Philip Baum
Zunehmen Kalorienbedarf - Facebook Gruppe beitreten

Der Unterschied Mann und Frau

zunehmen Kalorienbedarf - Philip Baum Blog

Auch wenn wir in einem Zeitalter leben, in dem der Unterschied zwischen Mann und Frau gerne mal für nichtig erklärt wird, rein körperlich ist er eben doch da. Das hat nichts mit mentaler Stärke oder Intelligenz zu tun, dieser Unterschied bezieht sich nur auf die unterschiedliche Beschaffenheit der Körper von Mann und Frau. Wenn wir das Offensichtliche mal beiseite lassen, müssen wir feststellen, dass Männer im Durchschnitt größer sind und über mehr Muskelmasse verfügen als Frauen.

Das ist ganz einfach eine Entwicklung der Evolution. Der Mann ist in der Steinzeit auf die Jagd gegangen und musste gegen allerlei Gefahren ankämpfen, brauchte dafür also möglichst viel Kraft. Die Frau hingegen musste Kinder gebären und brauchte dafür weniger Muskeln und mehr Fettreserven. Daraus resultierend ist der Kalorienbedarf von Männern und Frauen eben unterschiedlich. Der Mann braucht mehr Nahrung um seine Muskelmasse aufrecht zu erhalten und weil er meist ein Stück größer ist. Die Frau braucht weniger Nahrung, zumindest solange sie nicht schwanger ist.

Jeder ist anders - Zunehmen Kalorienbedarf
Zunehmen Kalorienbedarf - Jeder ist anders - Philip Baum Blog
Die grobe Einschätzung - Zunehmen Kalorienbedarf

Jeder Mensch verfügt über seinen ganz persönlichen Grundumsatz Kalorien pro Tag. Dieser Grundumsatz bezieht sich auf die Kalorien, die wir ohne Bewegung durch unsere bloßen Grundfunktionen des Körpers, wie atmen, verbrennen. Dieser Umsatz ist zumeist bei Männern und Frauen verschieden. So ist ein durchschnittlicher Wert von 1500 Kalorien für Frauen errechnet worden und ein durchschnittlicher Wert von 2000 Kalorien für Männer. Diese Einschätzung kann nur als eine Richtlinie gesehen werden, jeder Grundumsatz kann je nach Größe, Muskelmasse, Gesundheit und weiteren Faktoren davon abweichen. Würden wir diese Einschätzung weiterführen, könnten wir festhalten, dass weitere Kalorien mit Bewegung verbrannt werden. Je nach Tagesgestaltung ist diese Bewegung unterschiedlich und daraus folgend werden auch unterschiedlich viele Kalorien verbrannt. Hinzu kommen dann noch weitere Faktoren wie Muskelmasse und Größe. Das bedeutet, dass jemand der mehr Masse in Bewegung setzen muss, dafür auch mehr Energie in Form von Kalorien braucht, als jemand der sehr viel weniger Masse bewegt. Damit sind die verbrannten Kalorien unserer beiden imaginären Personen unterschiedlich, obwohl sie genau die selbe Strecke zurückgelegt haben. Du siehst du wirst ein Selbstexperiment durchführen müssen, um deinen persönlichen Kalorienbedarf am Tag zu ermitteln.

Zunehmen Kalorienbedarf - Philip Baum Zunehmtagebuch Kurs

Der Zunehm-Kurs im Test...
Funktioniert es wirklich?

JETZT nachmachen >>

Das Selbstexperiment
Zunehmen Kalorienbedarf - Experiment - Philip Baum

Die nächsten zwei Wochen solltest du einmal genau darauf achten, wie viel du dich bewegst und vor allem wie viel du isst. So manches Mal erkennen wir dann, dass wir vielleicht doch nicht so viel essen, wie wir immer dachten. Oder dass wir uns viel mehr bewegen, als bisher angenommen. Wir empfehlen an dieser Stelle zwei Wochen lang ein Ernährungstagebuch zu führen. Du beobachtest also wie viel du dich bewegst und behältst das dann im Hinterkopf. Im nächsten Schritt schreibst du jeden Tag detailliert auf was und wie viel du gegessen hast.

Am Ende dieser zwei Wochen ziehst du dann eine Bilanz, indem du dich auf die Waage stellst. Wiegst du weniger, mehr oder genauso viel wie vor zwei Wochen?

Deine Ergebnisse

Wiegst du weniger, ist dein Tagesbedarf an Kalorien in den letzten zwei Wochen nicht gedeckt worden. Das bedeutet du verbrennst mehr als du isst. Im Zuge einer Gewichtszuname solltest du deine Kalorien also deutlich erhöhen. Wiegst du genau gleich viel, kannst du davon ausgehen, deinen Tagesbedarf genau gedeckt zu haben. Du nimmst also weder zu noch ab. Wenn du jetzt zunehmen willst, musst du also noch etwas mehr essen, um ein paar Kilos mehr auf die Waage zu bringen. Solltest du mehr wiegen als vor zwei Wochen, hast du anscheinend mehr gegessen, als du verbrannt hast. Genau was wir bei einer Gewichtszunahme anstreben, weiter so! Jetzt wiederholst du diese zwei Wochen Ernährungstagebuch vor dem Hintergrund deiner Ergebnisse. Solltest du in diesen zwei nächsten Wochen dann mehr gegessen haben und die Waage zeigt eine höhere Zahl an, bist du auf dem besten Weg zu deinem Wunschgewicht. Ist das nicht der Fall, musst du weiter deine Kalorien erhöhen und ausprobieren, ab wann du zunimmst.

Warum Kalorienrechner ungenau sind - Zunehmen Kalorienbedarf

Man könnte jetzt auf die Idee kommen, im Internet existieren doch massenweise Kalorienrechner, da brauche ich mir den Stress von vier Wochen Ernährungstagebuch nicht machen. Ein berechtigter Einwand, würden Kalorienrechner tatsächlich genau sein. Das Problem dieser Rechner liegt leider allzu häufig bei der Verallgemeinerung von Bewegung. Du kannst dann etwa angeben du bewegst dich viel, mittel viel, durchschnittlich, weniger, sehr wenig. Bloß bedeutet für jeden „viel“ etwas anderes. Für den einen ist es viel jeden Tag mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, für den anderen bedeutet viel ein Leistungssportler zu sein. Welche Definition die Entwickler von „viel“ hatten, weiß man leider nicht. Ebenso können gesundheitliche und genetische Unterschiede nicht berücksichtigt werden. Da wird ein sehr schwacher Kalorienverbrennungsmotor dann schnell mal mit einem sehr schnellen Kalorienverbrennungsmotor in einen Topf geschmissen. Da bleibt das Selbstexperiment dann doch die bessere Wahl.

Die 7000-Kalorien-Regel - Zunehmen Kalorienbedarf

Zunehmen Kalorienbedarf - Philip Baum

Im Bezug auf eine Gewichtszunahme müssen zusätzlich zu unserem Tagesbedarf weitere Kalorien im Magen landen. Aber wann sehen wir auf der Waage die Resultate unseres Essverhaltens? Ein Kilogramm Fett entspricht circa 7000 Kalorien. Diese 7000 Kalorien wollen also zusätzlich zu deinem Tagesbedarf in deinen Mund wandern, um dir auf der Waage die Freude von einem Kilogramm mehr zu machen. Dass 7000 Kalorien ein bisschen viel für einen Tag sind, liegt auf der Hand. Wenn du aber zwei Wochen lang jeden Tag 500 Kalorien mehr isst, zeigt die Waage in zwei Wochen dann auch das Kilogramm mehr an. Vor diesem Hintergrund klappt es dann auch mit der Gewichtszunahme.

Zunehmen Kalorienbedarf - Mehr erfahren...

Alle meine Zunehm-Tipps auf einen Blick ...

Du hast keine Lust dir jeden Tipp einzeln heraus zu suchen?
Lass dir alle Tipps gesammelt als PDF zuschicken!

Zunehm Tipps Download - zunehmen kalorienbedarf - Blog Philip Baum
arrow
Zunehmen Kalorienbedarf | Alle Zunehm-Tipps auf einen Blick!